Arbeitskreis Antisemitismus im AKS

Antisemitismus? Gibt’s doch gar nicht mehr. – Falsch!

Wie es Hannah Arendt bereits sagte, ist der Mensch vor Antisemitismus nur noch auf dem Mond sicher. Wenn wir aufmerksam in die Gesellschaft schauen zeichnet sich leider ein eindeutiges Bild: Antisemitismus ist weiterhin ein großes Problem, das jedoch oft nicht einfach als Antisemitismus zu erkennen ist. Denn seit dem Nationalsozialismus hat er sein Erscheinungsbild geändert und sucht ständig neue Ausdrucksformen. Und das sehr erfolgreich: Israelbezogener und struktureller Antisemitismus sind zwei aktuelle Formen des Antisemitismus, die eine konkrete Gefahr für Jüd*innen darstellen und weit verbreitet sind.

Wir von der Kleingruppe Antisemitismus wollen gemeinsam Strategien entwickeln und uns bilden um Antisemitismus erkennen und bekämpfen zu können. Dazu müssen wir klären, was Antisemitismus überhaupt ist und einen Blick auf seine historischen Entwicklungen werfen. Nur so lassen sich die aktuellen Erscheinungsformen erkennen.

Wir sehen leider die Soziale Arbeit nicht befreit von diesem Phantasma und werden Antisemitismus in Bildung, Forschung, in Einrichtungen und Gesellschaft benennen und uns ihm entgegenstellen. Wir wollen von Antisemitismus betroffene Menschen solidarisch unterstützen und gemeinsam für Veränderung sorgen.

Wir sind gegen jeden Antisemitismus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: