Über uns

Im Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Hannover (AKS) engagieren sich Praktiker*innen, Studierende und Lehrende gemeinsam für eine Alternative zum Mainstream der Sozialen Arbeit in Theorie und Praxis. Wir beschäftigen uns aus kritischen Perspektiven mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Insbesondere nehmen wir rassistische Verhältnisse, Geschlechterverhältnisse, Neoliberalismus und lokale Bedingungen Sozialer Arbeit in den Blick. Mehr dazu findest Du unter der Rubrik Arbeitsgruppen und in unseren Kategorien.

Wir beobachten kommunale Strategien, aktuelle Situationen und Praxen, setzen uns selbstreflexiv mit der Rolle Sozialer Arbeit auseinander und suchen nach Interventionsmöglichkeiten in der beruflichen Praxis und Wissensproduktion.

Wir treffen uns jeden 3. Freitag um 19 Uhr im UJZ Korn. Falls Du Interesse hast, melde Dich einfach unter:

aks-hannover@posteo.de

Neue Personen, die Lust haben im AKS mitzuwirken, können 15 Minuten vor unserem Treffen in die Korn kommen. Unser zuständiges Orga-Team ist dann für euch schon ansprechbar. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir darum, dass sich neue Personen im Vorfeld per Email anmelden.


Danke! Solidarische Grüße.